Rezension // Quarantänezeit = Escape-Room-Zeit! – KIMONO Blog
  • Rezension

    Quarantänezeit = Escape-Room-Zeit!

    Lesezeit: 4 Min.

    Auch, wenn es aktuell heißt “Stay Home” und Escape Rooms ja bekanntermaßen eher Live Action als Daheimbleiben sind, könnt ihr tollen Rätselspaß auch in den eigenen vier Wänden genießen. Ich berichtete ja bereits über das Exit – Das Spiel und Exit – Das Buch, beide aus dem Kosmos Verlag, möchte heute aber die Chance nutzen, um euch meine Lieblings-Escape-Room-Bücher vorzustellen! Diese kommen aus dem Imprint TOPP Kreativ im Frech Verlag. Dieser hat bereits mehr als zwanzig dieser Bücher herausgegeben. Bei mir daheim haben sich vier davon gestapelt, zwei davon habe ich bereits gespielt (“Von Todesangst und Serienmördern” und “Von Drachen und Samurai”) und kann euch aus erster Hand berichten. ♥

    TOPP Kreativ Frech Verlag Escape Adventures

    Jedes dieser Bücher beinhaltet eine eigene, in sich abgeschlossene Story, die meist mit einer Zeitreise anzufangen scheint. Schwupps, werdet ihr auch schon mitten in die Welt geworfen. Doch zuvor findet ihr auf der Innenseite des Covers Hinweise, wie ihr startet, wie das Hinweis-System funktioniert und was zur Hölle die beiliegende Code-Matrix ist (und wie ihr diese verwendet). Dann könnt ihr auch schon loslegen. Nachdem das erste Rätsel gelöst ist, könnt ihr die auf dem Cover angeteaserte XXL Mystery Map öffnen, die euch als Spielfläche und zur Visualisierung dient, aber auch wichtige Orte, deren Seitenzahlen und andere Hinweise enthält.

    Bei beiden Escape Adventures, die ich bereits gespielt habe, ist die Story auf eine andere Weise vorangeschritten. Während man bei einem ein Tag-Nacht-System hatte, bei dem man pro Tag eine bestimmte Anzahl an Aktionen ausführen konnte, beruhte “Von Drachen und Samurai” auf einer Vertrauens-Skala, basierend auf dem Vertrauen (duh), das die beiden zentralen Familien der Story euch entgegenbringen. Steigt das Vertrauen, könnt ihr an einigen Orten Aktionen ausführen, die euch vorher verwehrt blieben.

    Und das ist auch das Tolle an den TOPP Escape Adventures: Gegenstände, die ihr erhaltet, eröffnen euch möglicherweise neue Dialoge und Szenen. Mal müsst ihr auch alle Orte nochmal abgrasen, bis ihr das Event findet, das ihr mit eurem neuen Gegenstand triggern könnt – aber in den meisten Fällen denkt ihr euch “Ohh, das kann ich doch dortunddort gebrauchen!”

    TOPP Kreativ Frech Verlag Escape Adventures

    Die Gegenstände passen natürlich stets zur Geschichte, so erhaltet ihr bei “Von Todesangst und Serienmördern” etwa Kärtchen mit Informationen über die Morde, bei “Von Drachen und Samurai” ein Katana oder Yen-Münzen. Auch das Geld spielt in den Escape Adventures von TOPP eine große Rolle: Ihr kommt im Laufe des Spiels an Geld und habt immer an mehreren Stellen die Möglichkeit, Geld auszugeben. Ob das allerdings der Story zuträglich ist, bleibt offen. Genauso verfährt es sich mit kleineren Events, bspw. der Gelegenheit, einer Person zu helfen – ob ihr das tut oder nicht, ist euch überlassen.

    Die Rätsel fand ich relativ knackig, aber niemals albern oder offensichtlich (wie leider öfters bei den Exit Games von Kosmos der Fall). Die Zielgruppe ist hier vermutlich etwas älter angelegt (es gibt mittlerweile aber auch Escape Adventures für Kinder) und der Schwierigkeitsgrad kann auch bei Stufe 2 von 3 ziemlich schwer sein, sodass ich doch einige Male zu den Hinweisen blättern musste. Die Spieldauer ist mit 120-150 Minuten durchaus lang – für meine Mitspieler war das immer etwas zu lang – für mich war es allerdings okay.

    TOPP Kreativ Frech Verlag Escape Adventures

    Fazit: Ich bin nach wie vor von den Escape Adventures in Buchform begeistert. Wer mal eine Pause von Netflix oder “klassischen” Büchern braucht, erhält für knapp 10 Euro mindestens zwei Stunden Rätselspaß. Auch hier ist aber wieder der kleine Wermutstropfen, dass das Buch nach einem Durchgang zerstört ist (es wird viel geschnibbelt, geklebt und geknickt), sodass man es leider nicht nochmal spielen oder weitergeben kann. Wer darüber aber hinweg sehen kann, auf den warten wirklich gut gemachte Rätsel und ein wirklich wunderbares Spielkonzept.

     

    Escape Adventures / Sebastian Frenzel & Simon Zimpfer / TOPP Kreativ im Frech Verlag / zur Verlagsseite

  • Keine Kommentare

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Dir könnte auch gefallen...

    %d Bloggern gefällt das: