Rückblick // »Raider heißt jetzt Twix«: Lesemonat Oktober – KIMONO Blog
  • Rückblick

    »Raider heißt jetzt Twix«: Lesemonat Oktober

    Gelesen im Oktober 2019
    Lesezeit: 7 Min.

     

    Ihr Lieben!

    Irgendwie gab es jetzt gefühlt eine Woche Herbst mit tollen goldenen Blättern, Lesewetter und Kuscheldecken und schwupps sind die Minusgrade da und lassen uns frösteln. Was ist da nur passiert? Zudem hat der Oktober sich irgendwie echt in die Länge gezogen. Lesetechnisch war auch leider gar nicht so viel los, da ich irgendwie sehr beschäftigt war (und die nächste Zeit auch noch sein werde) – ich habe mit einem Sportkurs angefangen, um mal die müden und faulen Knochen in den Gang zu bekommen uuuund in Anbetracht der Tatsache, dass ich nächstes Jahr endlich nach Japan reisen möchte, besuche ich jetzt einen Sprachkurs an der VHS! Man muss sich ja schließlich auch was zu essen bestellen können.

    Weiterhin gab es eine große Veränderung hier auf dem Blog, wie ihr vielleicht an der Headline (und möglicherweise auch am Logo) erkennen könnt: Endlich habe ich mich dazu durchgerungen und nach langen Überlegungen entschieden, meinen alten Blognamen, Kill Monotony, etwas zu vereinfachen (niemand, wirklich niemand, hat es geschafft, ihn auf Anhieb zu verstehen und/oder zu schreiben) und auch das “Kill” endlich da rauszunehmen. Dabei habe ich das Ganze dann gekürzt: KillMoNotony, also KIMONO. Hintendran noch ein Books und jeder weiß, worum es geht. Zudem spielt das Wort Kimono auch ein wenig auf meine Liebe zur asiatischen Literatur an. Klar, strenggenommen bedeutet Kimono Anziehsache, aber das schieben wir mal getrost beiseite. Sobald ich einmal etwas Zeit zum Aufatmen habe, wird es auch hier und da Änderungen am Content geben und vielleicht auch am Design, aber ehrlich gesagt bin ich jetzt erstmal froh, dass der Umzug so easy geklappt hat und meine alten URLs immer noch funktionieren (und auf die entsprechenden Zielseiten unter der neuen Adresse weiterleiten). ♥

    Aber werfen wir doch mal einen Blick auf die Bücher, die ich in meiner begrenzten Lesezeit dann doch noch geschafft habe.

     

    Gelesen im Oktober

    Gelesen im Oktober 2019

    Wow, das waren wirklich sehr viele tolle Bücher! Von einigen könnt ihr auch bereits die Rezension lesen, die anderen kommen bald! (Ich hinke wirklich etwas hinterher aktuell) Jedenfalls kann ich nur schwer mein Lieblingsbuch im Oktober ausmachen, es wird denke ich aber ein hartes Rennen zwischen Japan und Das Erbe. Beide Bücher waren auf ihre Art toll und ich kann es gar nicht erwarten, euch meinen Senf dazu niederzuschreiben.

    Jetzt, wo ich das Foto ganz oben nochmal betrachte, fällt mir übrigens auf, dass fast alle gelesenen Bücher aus dem Oktober Hardcover-Ausgaben ohne Schutzumschlag sind. Ich liebe es, wenn auf dieses unnötige Stück Papier verzichtet und stattdessen auf eine coole Aufmachung gesetzt wird. Wie seht ihr das? Seid ihr Team Schutzumschlag oder eher Team Nude? 🙂

     

    Angelesen

    Angelesen im Oktober 2019

    Jaja, normalerweise versuche ich doch wenigstens, den Stapel der “currently reading”-Bücher nicht so ausarten zu lassen, doch hat mir im Oktober das Durchhaltevermögen gefehlt. Nachdem ich am Erscheinungstag in meiner Mittagspause extra zu Hugendubel gefahren bin, um mir den neuen Philip Pullman zu besorgen, habe ich erschreckend wenig darin gelesen. Obwohl es doch recht spannend wurde. Als leichte Lektüre für die Fahrten von und zur Buchmesse habe ich dann “Bruchstücke” von Nanae Aoyama begonnen, doch irgendwie waren dann die Instagram Storys zur Messe doch spannender… Und nicht zuletzt habe ich, nachdem ich durch mein Gewinnspiel doch selbst Lust drauf bekommen habe, endlich mit “Das flüssige Land” angefangen. Dazu kommt noch ein erst gestern begonnener Reiseführer für Tokyo im Manga-Stil und last but not least angelesen – oder eher angespielt – habe ich ein neues Escape Adventure, passenderweise mit der Thematik Drachen und Samurai, bei dem ich sogar anscheinend noch ein paar Hiragana lernen kann. Hier werde ich natürlich auf jeden Fall genauer berichten! Neulich habe ich einen anderen Teil dieser Reihe von TOPP ertauscht und es hat unglaublich viel Spaß gemacht, da man eine Map hat und Tagesabläufe – es war wirklich toll konzipiert.

    Angelesen im Oktober 2019

     

    Zugelegt

    Neu im Oktober 2019

    Kein Monat ohne Neuzugänge, und so gab es auch diesmal ein paar neue Schätzchen im Regal. “Broken Stars” und “2” habe ich günstig gebraucht erstanden, bei den anderen drei handelt es sich um heißersehnte Neuerscheinungen. Das neue Buch von Maja Lunde dürfte bestimmt schon bei einigen von euch auf dem Lesestapel liegen. 🙂

     

    Was macht der SUB?

    Beat the Backlist Novelknight Progress 10/19

    Eeendlich habe ich es geschafft, noch ein Bingo-Feld abzuhaken! Anfang des Jahres dachte ich ja noch großspurig, dass ich ja noch zum großen Bingoblatt wechseln könnte, wenn ich merke, dass ich bald durch bin. Und jetzt habe ich das kleine genommen, es ist November und noch sieben Felder frei! 😀 Na das hat ja hervorragend geklappt… Mein Häkchen für Oktober ist:

    • Cover Art Redesign: Natsuo Kirino, Teufelskind

     

    Und sonst so?

    Im Oktober habe ich leider keine Zeit für neue Serien (geschweige denn dem Beenden von angefangenen…) oder irgendwelche Games, aber für einen Film musste ich dann doch ins Kino! Die Rede ist von “Parasite”, oder mit anderen Worten, meinem bisherigen Jahreshighlight (am Wochenende schaue ich den Joker, alles ist noch offen!). Wenn ihr diesen Film schauen wollt, lest am besten so wenig wie möglich darüber und schaut euch maximal den Trailer an. Diesen hatte ich bereits vor einigen Monaten, weshalb mir so gar nichts mehr präsent war, und das war auch gut so, um so mehr konnte ich diese Perle genießen. Ich saß vor Anspannung zitternd, nervös vorgebeugt und mit offenem Mund im Kinosaal – und ich war nicht die einzige! Diesen Film kann ich wirklich uneingeschränkt für jeden empfehlen.

    Dann ist die Tage das on mir langersehnte Spiel “Afterparty” erschienen, das ich euch bereits in meinem Top 5 Indie Games, auf die ich mich freue-Post vorgestellt hatte. Nicht, dass ich schon angefangen hätte, aber es ist installiert und ich freue mich schon sehr darauf, es kommende Woche mal genauer in Augenschein zu nehmen. Der Soundtrack im neuen Trailer ist jedenfalls mega. Das Entwicklerstudio ist übrigens dasselbe wie von “Oxenfree”, wenn ihr das bereits gemocht habt (top Empfehlung übrigens!), ist “Afterparty “bestimmt auch was für euch.

     

    Was habt ihr im Oktober so gelesen, gesehen, gezockt? 🙂

     

  • Dir könnte auch gefallen...

    3 Kommentare

  • Reply TheReal Kaisu 1. November 2019 at 19:05

    Parasite hab ich die Tage auch im Kino gesehn. Kurzentschlossen hatte unser Kino es dann doch noch ins Programm aufgenommen (zum Glück) wir waren gerade mal 7 Personen gewesen 😛 Ein guter Film und ich war sehr froh, mir nichts weiter dazu angeschaut zu haben.

    Auf deine Kritik zu dem “Japan” Buch bin ich gespannt, habs auch schon im Visier :3

  • Reply Livia 5. November 2019 at 09:27

    Hallo meine Liebe

    Endlich nehme ich mir wieder einmal die Zeit, eine ausführliche Stöbertour zu machen und dabei auch einige Kommentare zu hinterlassen. Das ist in den letzten Wochen definitiv zu kurz gekommen und hat mir wirklich gefehlt.

    Bei dir sieht es wundervoll aus, der Header ist toll, das Logo auch (ich hoffe, dass ich dir das schon einmal gesagt habe, sonst liest du es jetzt, gedacht habe ich es auf jeden Fall schon einmal 😉 ) und ich finde auch die Idee mit “Kimono” wundervoll, kreativ und zu dir passend.

    Du hast da auf jeden Fall einige tolle Bücher gelesen und ich stöbere gleich noch en wenig in deinen Rezensionen. Auch deine Neuzugänge interessieren mich sehr. Vor allem auf deine Meinung zu “Die letzten ihrer Art” bin ich sehr gespannt, das Buch habe ich nämlich auch schon ins Auge gefasst.

    Und nun wünsche ich dir einen tollen, spannenden und abwechslungsreichen Lesemonat November und lasse dir gerne auch noch den Link zu meiner Lese-Statistik da.

    Alles Liebe
    Livia

  • Reply Tina 10. November 2019 at 16:10

    Hallo Livia,

    Danke für deine lieben Worte zum neuen Namen! <3 Ich bin so froh, diesen Schritt gegangen zu sein, auch wenn mir von einigen Seiten eher abgeraten wurde. 🙂
    Header und Logo muss ich allerdings noch anpassen, damit das auch zum neuen Namen kommt. Vielleicht um Weihnachten rum.. 😀

    Auf das neue Maja Lunde Buch bin ich auch sehr gespannt, da die "Bienen" mich so sehr begeistert haben, das "Wasser" allerdings eher nicht. Mal schauen, ob Frau Lunde es wieder schafft!

    Viele liebe Grüße
    Tina

  • Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: